Verband

Auf dieser Seite erfahren Sie einiges über den Abwasserzweckverband. Beachten Sie auch die weiterführenden Informationen unter Downloads.

Der Abwasserzweckverband wurde im Jahr 1991 gegründet. Der Verband ist eine öffentlich-rechtliche Körperschaft, die die ordnungsgemäße Abwasserentsorgung für 10 Kommunen organisiert. Gemäß §58 Thüringer Wassergesetz obligt den Kommunen die Abwasserentsorgung, die diese Verantwortung auf öffentliche Körperschaften übertragen dürfen. Aus Effizienz und Kostengründen ist der Zusammenschluss von mehreren Gemeinden in einem Zweckverband sinnvoll.

Wir kümmern uns um die Ableitung des Schmutzwassers von den Anliegern unserer Gemeinden, sowie um die Entsorgung von Fäkalschlamm. Die Klärung des Abwassers findet in der zentralen Kläranlage „Linsenstein“ nahe Oldisleben statt.

Mitgliedskommunen

Bretleben (Einwohner: 532)
Bürgermeister: Herr Hoffmann

Esperstedt, Stadt Bad Frankenhausen (Einwohner: 553)
Bürgermeister: Herr Strejc

Etzleben (Einwohner: 265)
Bürgermeister: Herr Boldt

Gorsleben (Einwohner: 503)
Bürgermeister: Herr Strickrodt

Hauteroda (Einwohner: 492)
Bürgermeister: Herr Eichholz

Heldrungen (Einwohner: 2.201)
Bürgermeister: Herr Enke

Hemleben (Einwohner: 224)
Bürgermeister: Herr Görn

Oberheldrungen (Einwohner: 817)
Bürgermeister: Frau Weber

Oldisleben (Einwohner: 2.197)
Bürgermeister: Herr Pötzschke

Reinsdorf (Einwohner: 768)
Bürgermeister: Herr Schmidt

Die Bürgermeister wählen aus ihrer Mitte einen Vorsitzenden und einen Stellvertreter. Im Moment sind dies:

Vorsitzender: Herr Pötzschke, Bürgermeister der Gemeinde Oldisleben, Tel.: 0171/3863588
Stellvertreter: Herr Strickrodt, Bürgermeister der Gemeinde Gorsleben

Stand der Informationen: 31.12.2016

Öffnungszeiten

Montag
geschlossen
Dienstag
09:00 - 12:00 Uhr und 14:00 - 18:00 Uhr
Mittwoch
geschlossen
Donnerstag
09:00 - 12:00 Uhr
Freitag
geschlossen
Samstag
geschlossen
Sonntag
geschlossen